Der Zusammenhang zwischen Legasthenie und Dyskalkulie

Dyskalkulie & Legasthenie

Dyskalkulie tritt häufig gemeinsam mit einer Legasthenie auf.

Eine aktuelle Studie der LMU München konnte nachweisen, dass mehr als die Hälfte (57%) der getesteten Kinder mit Dyskalkulie außerdem eine Lese-Rechtschreibschwäche aufwiesen. Die FIL®-Lernmethode versteht „Legasthenie“ daher als Oberbegriff von Lernstörungen, deren Ursache in ein und derselben Form verzerrter Wahrnehmung begründet ist. Dieser Zusammenhang wird in den Schulen noch allzu oft ignoriert. Hiervon sind weitaus mehr Kinder  und Jugendliche von betroffen, als bisher vermutet.